Ikonen - Perspetive vom Betrachter ausKlassische PerspektiveIkonenkurs Malerei

Links: Perspektive der Ikone - Fluchtpunkt vorn im Auge des Betrachters

Mitte: Klassische Perspektive fern am Horizont

Rechts: Ikonenmaler Hubert Piccolruaz bei einem Ikonen-Malkurs

 

Auf den folgenden Seiten werden die Ikonen des Herrn Jesus, des Allherrschers, sowie seiner liebreichen und wegweisenen Mutter Maria dargestellt sowie erklärt. Ikonen können erklärt werden, eigentlich sagt man "gelesen" so wie sie "geschrieben" worden sind (Fachausdrück!). Wichtig ist, dass Ikonen sich nur in der Meditation erschließen lassen, so dass sie wirklich unser Eigen werden. Dies geschieht in den ostkirchlichen Familien vor allem dadurch, dass man ihnen in der schönsten Ecke der "Stube" einen Ehrenplatz gibt.

Dieser wird meist rot gestaltet, mit einem Vorhang und mit Blumenschmuck, immer mit einem brennenden Öllicht zum Gebet. Es ist Aufgabe der Großmutter, die alten Geschichten des Volkes sowie des Glaubens den Kindern zu erschließen, immer mit Gesängen und einem reichen religiösen Brauchtum während das Jahres.