Russland - Kunst im Morgenrot

Kandinsky - Himmelsblau

Chagall - Jawlensky - Repin - Kandinsky - Surikow

Wenn manche Leute von Russland und der Kunst hören, denken sie an goldglänzende Kuppeln und dunkle Ikonen sowie an die bassgewaltigen liturgischen Gesänge der Ostkirche, vielleicht auch an die großen Musiker des Landes. 

Es stimmt, dass seit Beginn der Neuzeit, vor allem nach 1650, viele westliche Künstler nach Russland gerufen wurden, Architekten und Künstler aller Metiers. Zar Peter der Große steht dafür, ebenso wie St. Petersburg Klöster und Paläste in der gesamten neuen Rus'. Hier einige Tipps, die sie für die darstellende Kunst russischer Maler begeistern sollen.
 

Maria Glycophilousa    Chagall - Geburtstag seiner Frau  
                     Russische Ikone                                  Chagall - Geburtstag


Repin - unerwartete HeimkehrKandinsky - Himmelblau
                      Repin - Unerwartete Heimkehr                                           Kandinsky - Himmelsblau


Chagall - Bundesbogen
Chagall - Regenbogen des Bundes mit Israel


Marc Chagall ist ein Künstler, der seine geistigen und religiösen Wurzeln im Judentum, in der russisch orthodoxen Kirche sowie tief in der russischen Volksseele versenkt hatte. Er erlebte in Russland die Wirren der bolschewistischen Revolution sowie später die Gefahr des Nationalsozialismus in Deutschland. Aufmerksam verfolgte er Kunst, Gesellschaft und Religion im ganzen 20. Jahrhundert.

In lebendiger und kreativer Aufmerksamkeit für die künstlerischen Entwicklungen seit der Klassischen Moderne malte er in einem unverwechselbaren Stil seine Bilder, die insgesamt als Hommage an das menschliche, gesellschaftliche und religiöse Welttheater seiner Zeit heute wie damals die Menschen in ihren Bann ziehen.