Guide 2021 September

Du suchst  Stille
und Meditation?
Du findest  Kunst
und Deutung.
Du erlebst  Bild
und Wort.

Kunst - Wissen - Religion: das ist
"Gefühl und Geschmack für das Unendliche"

(frei nach Friedrich Schleiermacher)

Auf dieser Website geht es um „Kunst und Meditation“. 

Wie in der Schule wird das Sehen und Erkennen des Schönen dargeboten.
Wie im Museum vertieft sich das Schauen und Wahr-Nehmen
      zum Schätzen des Wahren und Echten, des Heilsamen und Guten.

Die MEDITATION ist ein Königsweg zum Wahrnehmen und Entdecken, zum Bewundern und Hochschätzen der KUNST. Auge und Ohr, Kopf und Herz, der ganze Mensch wird so geadelt und zum Schönen, Wahren und Guten erhoben.

 


kandinsky, blauer Himmel, blue sky
Oben: Kandinsky (Blauer Himmel 1949)
 

Schön, wahr und gut: die drei Lebensziele der griechischen Kunst und Philosophie. Alle drei Eigenschaften hängen innerlich zusammen, kommen zugleich vor und können miteinander vertauscht werden. Sie machen den vollkommenen Menschen aus.

Bis zum Beginn der Neuzeit (Renaissance im 14. Jahrhundert) wurde Gott als Urgrund des Seins und Wirkens gesehen und in den Künsten gepriesen und angebetet. Seither ist der Mensch als Ebenbild Gottes in die Mitte der Betrachtung gerückt. Er sieht das Schöne, erkennt das Wahre und vollbringt das Gute. Die Künste und Geisteswissenschaften sind die Wege zum vollendeten Menschen.

 

Verkündigung an Maria - zwei Bilder aus einer Hand:
siehe unten nach neuester Restaurierung der Stolz eines berühmten Museums,
für einen Vergleich mit demselben Sujet in San Marco (Florenz) -
 klick


fra Angelico, Verkündigung San Marco in Florenz

Fra Angelico, Maria Verkündigung (Prado Madrid - herrlich restauriert, Farben 600 Jahre alt, Tempera/Holz)


Klick auf ein Bild -
der erste Schritt zum Staunen!

 

Marc Tiger Caravaggio, Berufung Matthäus Matisse, Tanz dance

Picasso, weinende Frauvan Gogh, Mädchen Frau in WeizenfeldRepin, Wolgatreidler
     Marc           Caravaggio         Matisse        Picasso          Van Gogh           Repin          

Glasmalerei - Licht, Farbe und Form

alt - modern


Glasmalerei, PersienMatisse, Vence Dominikanerinnenkloster S. Rosaire


Links: Persien, altes Glasfenster

Die Glasstücke sind noch mit geschnitzten Holzbögen verbunden.

Unten: Gismar Polke, Zürich (Achat)

Glasfenster Achat, Polke Zürich Links: Matisse, Klosterkirche VENCE

 

Taube im Himmelsblau des Dorfbrunnens

ERICH RAINER

bilder-notizen.it

 

Zu meiner Verwunderung

treibt ein Stück

Sommerhimmel

im Dorfbrunnen

 

Von einem Freund:

Fotografie als

Passion und Kunst

festgehalten.info

  Bild des Monats September:

GELB ROT BLAU

Kandinsky, Gelb Rot Blau

 

Wassiliy Kandinsky, Gelb Rot Blau, 1925

    Warum dieses Bild?     Die Bewegnung von links/unten nach rechts/oben  - 

                                    von wolkig unten/links und klaar rechts/oben, Erde - Himmel.

    Die Hauptfarben?        Von Gelb über Rot zu Blau, vom Quadrat über Kampf zu Blau.

    Die Linien?                 Schwingungen, Rhythmus, Boote Ruder und Fahnen hin zum Sieg.

    Figuren?                    Acker bis Planet, Ruderboot und Fahnen, Zahlen Brüche Spitzen.                                    

    Akustisch?                 Melodie Akkord und Triller, pragsche Synphonie, Geigen Flöten Hörner,
                                    Spiel zu Mittag, ohne Bass und Solo, synphnonische Phantasie.

    Farben?                    Heiße oder trüber Sonne, Mond und Ackerfeld, Solo und Universum.
                                  Weizenfeld, Kampf und Blut, blau Jenseits Hmatiimmel, gewürfeltes Spielfeld

    Geheimnis                 Die mächtige Lebennslinie rechts, Ross und Reiter im Stand, ohne Vernichtung,
                                    Pferd und blauer Reiter am Sieg, wie Empryonen am Anfang ewigen Wachsens.

    Emotionen?               Geburt, Kampf und Ewigkeit, dicht erlebte Zeit, Geburt Leben Hoffnung.

                     next - Deutsch/CH/A  >