Luis Stefan Stecher - Altarbild "Hoffnung"  
  
Stecher Luis Stefan, Kreuzigung Haslach St. Gertraud
Altarbild der Pfarrkirche St. Gertraud, Bozen/Haslach
 


Beschreibung des Bildes:
 

Verloren schwebt die Erdkugel durch den Weltenraum,
dunkel sind Zeit und Ewigkeit.

Leuchtend und beherrschend erscheint das Kreuz am Himmel.
Kette und Strick, Stacheldraht und Nägel, verrenkte und geschundene
Glieder: Jesus stirbt in jedem misshandelten und leidenden Menschen.

Stärker sind die Zeichen der Hoffnung: die reinen, betenden Hände,
die verklärten Wundmale, der leuchtende, ganze Regenbogen
nach dem Sturm (Farbsymbolik mit Grün).

Das Kreuz wird zum rettenden Anker, zum Zeichen der Hoffnung.

So wurde es nicht nur gemalt, so ist es wirklich geschehen: die Weltmacht
der Römer beurkundet es durch die dreisprachige Inschrift.

Abgestempelt zum Narren, Aufwiegler, Gotteslästerer, Verbrecher – wie die
Gefangenen, Flüchtlinge, Aussteiger, Verzweifelten und Toten unserer Zeit.

Jesus trägt auch unsere Gesichtszüge – wenn auch der Maler an die
brechenden Augen seiner sterbenden Mutter dachte.

Brot und Wein: bis heute für uns gebrochen, für uns vergossen.
Am Altartisch inmitten der Kirche - einer lebendigen Gemeinde.


 

Haslach St. Gertraud - Pfarrzentrum

Pfarrzentrum St. Gertraud, Bozen Haslach, Arch. Othmar Barth 1976

Mehrzweckkirche im Randgebiet von Bozen, Sakraler Bereich Kapelle

 

 

 Luis Stefan Stecher
      Gedicht "HOFFNUNG"
      Bozen/St.Gertraud (1976)

                                                                  

 Er ist sein Sein.

 Tief in der Stille der Sterne.

 Genügend in sich.

   Gottvoll allein.

 Herrlich in Fülle und Ferne.

 

 

           Wir frieren und fragen:

           Wir Kinder der Frist

           tragen die Schwächen
           im Kreise

         

                                                        

        Wir werden.  
        Wir waren.

Doch einer, der ist.

Tief in der Stille der Sterne.

Einsam

und wundvoll

weise.

 

 

Haslach St. Gertraud Kirchenchor

Wohlklingend der Kirchenchor und
mit Anspruch die Chorleiterin Frau Zilli Cazzanelli

 

 

Bozen Haslach Ministranten

Mit am schönsten in Haslach -
die Ministrantinnen und Ministranten als Festtagsfreude