Wenn man lachen muss - Humor

 

 

 


Seebestattung - Die Familie fuhr mit der Aschenurne der Oma auf das Meer hinaus und streute trauernd die Asche aus. Ein Windstoß trieb die Asche zurück in die Augen der Leute und das Enkelkind rieb sich weinend die Augen: "Mama, jetzt ist die Oma mitten in meinen Augen drin."


Erdbestattung - Frau Seiter war eine fromme Frau, doch sie hatte auch ein kleines Glück - einen lieben Freund. Als sie starb, folgte ihr der Freund vor Trauer bald nach. Ein unglücklicher Umstand führte dazu, dass seine Leiche exhumiert werden musste. Doch der Sarg war leer! Nur ein Zettelchen war da: "Ich bin drei Gräber weiter - bei der Frau Seiter."

Jesus war ein Italiener! Drei Gründe gibt es dafür: nur in Italien lebt ein Sohn bis zum dreißigsten Geburtstag bei der Mama; und nur in Italien glaubt eine Mama, dass ihr dreißigjähriger Sohn der Sohn Gottes ist; und nur in Italien glaubt ein Dreißigjähriger felsenfest daran, dass seine Mutter immer noch Jungfrau ist.

Der Jahrgang der 60 Jährigen feiert - "Wo gehen wir hin"? Einer meint: "Zum Hirschenwirt, dort ist eine neue fesche Kellnerin..." Sie werden 70 - wohin zur Feier? Einer meint: "Zum Hirschenwirt, dort war das Essen so gut!" Sie werden 80 - wohin zur Feier? Vielleicht zum Hirschenwirt, dort geht es eben hinein. - Einige sind noch mit 90 da, und jetzt wohin zur Feier? "Zum Hirschenwirt, denn dort waren wir noch nie!".

 

Lachen ist gesund! Weil man viele, viele faule Muskeln im Gesicht und am Bauch bewegt. Lachen ist wie ein Training, das einen geradezu außer Atem bringt, mit Tränen in den Augen erschöpft dasitzen lässt. Lachen ist auch ein Spiegel der Seele: es gibt ein herzliches oder ein böses Lachen, ein liebes oder ein kaltes Lachen, ein schreiendes oder ein sprechendes Lachen, ein dreckiges oder ein verständinsvolles Lachen. Lachen kann man aus dem Bauch und der Brust heraus oder auch nur auf den Stockzähnen. Wer lacht, ist schön - und er macht alles um sich herum schön.

Lachen steckt an, manche aber haben das Lachen verlernt. Schon Kinder können sich vor Lachen biegen und kugeln, später lernen sie kichern, feixen und grinsen. Lachen hat mit Frohsinn und Lebensfreude zu tun. Zwischen einem Schmunzeln und einem Lachkrampf liegen Welten des dichten Erlebens. Ein herzhafter Lachanfall oder das Checken bei einem Witz löst eine Euphorie und eine Heiterkeit aus, die lange wohltuend auf das Gemüt einwirken. 


lachender BuddhaLachen kann eigentlich nur der Mensch, es braucht Geist und Leben dazu. Deshalb hat Lachen viel mit Verstehen und Bewerten, mit Herz und Köpfchen zu tun. Von den Religionsstiftern lachen Jesus und Mohammed kaum, Buddha schon eher. Der Gott der Bibel lacht über seine Feinde, wenn Jesus sich zum Kind beugt, hat er sicher gelacht. Ich kann übrigens sagen, dass in den Klöstern viel gelacht wird, dass Humor (und Karten spielen - und eine gute Küche) immer zu den fünf ***** gehörten.


In der darstellenden Kunst ist das Lachen eher selten, vielleicht wegen der Nähe zur Grimasse oder zu einem komischen Aussehen. Im Theater und im Film ist das Lachen wichtig, es soll auch die Zuschauer mitreißen. Man kann aber auch vom Weinen sagen, dass es reinigend wirkt und ansteckend ist, dass es vielfältig ist zwischen ein paar Tränen und einem haltlosen Schluchzen. Auch Weinen ist in der darstellenden Kunst nicht so verbreitet, wohl aber großer Ernst und strenge Mienen.

 

Unandächtig beten - keine Sünde

"Ich habe unandächtig gebetet" -
das braucht dieses islamische Bübchen
nicht zu beichten!
Aber so neben dem Vater beten zu dürfen,
das ist mehr als nur süß!

 

 

zärtlich und lieb

 

Wie lieb -
ein Bild zum Lächeln,
besonders wenn man 
das Zucken im linken Füßchen
des Kükens erspäht...

 

 

Kinder lachen


Auf den Milchzähnen weinen - so fängt es immer an.
Und es endet, dass man auf den Stockzähnen lachen muss.
Oder Weinen und Lachen auch umgekehrt?

 

wenn Kinder  predigen dürften

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide meinen es ernst,
doch es ist zum Lachen.
Der Priester macht es gut,
aber das Kind hat alle Zuschauer -
und die Kinder vor allem verstehen,
wie er die Predigt übersetzt!
Derweil die Mutti hinten schwitzt...

 

 

Pfieit, Kasperle! - Samstag nachmittags. Der Pfarrer sitzt wie gewohnt im (leeren) Beichtstuhl. Da kommte eine Oma mit ihrem Enkelkind, geht in der Kirche nach vorn und erklärt ihm die Bilder: "Dies ist der heilige Georg. Und dies der heilige Nikolaus. Und dies die Himmelsmama Maria!" Beim Zurück-gehen grüßt der Bub hinauf: "Pfieit, Maria! Pfieti Nikolaus! Pfieti Georg!" Da schiebt der Pfarrer hinten im Beichtstuhl den Vorhang auseinander, um das fromme Kind zu sehen. Dieses ruft ihm laut und fröhlich zu: "Und du a, Kasperle, pfieti!"

Altöttinger Beichte  -  Der Beichtvater fragt: "Ja was hamer denn?" "Ja was werd man denn schun ham?" Pater: "Ja was man halt so hat." Beichtender: "Ja, sell ham mer schun." Beichtvater erlöst: "Ja nor ham mers ja - und zur Buße, was man halt so aufgibt - Herrgott mei, was man lei alm so hat!"


Der Priester beginnt die Messe, klopft an das Mikrophon - nichts. Da sagt er: "Hier stimmt etwas nicht!" Die Leute antworten laut: "Und mit deinem Geiste!"

Markus 17 - Ein Pfarrer sagte einmal zu seiner Gemeinde: „Nächste Woche möchte ich über die Lüge predigen. Ich bitte euch, bis dahin einmal Markus Kapitel 17 zu lesen, damit ihr es dann besser verstehen könnt.“ Am folgenden Sonntag bat der Pfarrer zu Beginn der Predigt alle, die Markus 17 gelesen hätten, die Hand zu heben. Alle Hände gingen nach oben. Der Prediger lächelte und sagte: „Markus hat nur 16 Kapitel. Ich werde jetzt mit meiner Predigt zu euch Lügnern beginnen ...“ 

Schweinchen gestohlen  -  Bei der Beichte: "I hab a Fackl (Schweinchen) gstohln." Priester: "Das musst du zurückgeben." "Ich habs schon gegessen." "Dann das Geld - was war das Fackl wert?" Beichtender zögernd: "I woaß net..." Priester. "50 €?" "Ja sell epper woll." "Priester: "Also..."  -  Nach einer Woche beichtet derselbe wieder: "Ich hab wieder a Fackl gstohln." Priester: "Oho, keine Reue?" Beichtender: "Woll, sell schun, aber so a schiens Fackl zu dem Preis krieg i sonst nie wieder!"